Tag 4 – Von Rovereto nach Genua

KML-Datei zum Download

GPX-Datei zum Download

Mein Ziel ist an diesem Tag der Hafen von Genua. Hier fährt die Fähre um 22:30 h ab nach Genua.

Also – nicht lange über Nebenstrecken fahren, sondern möglichst zügig auf der Autobahn nach Genua.

Blick auf den Fährhafen Genua
Blick auf den Fährhafen Genua

 

IMG_20190402_143424
362,4 km – Die heutige Tagesetappe

 

IMG_20190402_184704
Warten auf die Ankunft der Fähre

Natürlich war ich viel zu früh im Fährhafen eingetroffen, was zur Folge hatte, dass ich endlose Stunden beim Motorrad verbringen musste, bis die Fähre schließlich eintraf. Das Entladen dauerte gefühlt mindestens einen halben Tag.

Unglaublich welche Mengen an LKW und PKW aus dem Schiffsbauch gekrochen kamen! Inzwischen kamen dunkle Regenwolken auf und ich befürchtete schon – nachdem die Fahrt bislang bei wunderbarstem Frühlingssonnenschein verlaufen war – auf den letzten Metern, ohne Schutz vom Regen überrascht zu werden.

Aber alles ging gut. Es wurde nur windig und kalt.

 

IMG_20190402_184716
Endlich – die Fähre trifft ein
IMG_20190402_185321
Endlich – Die Laderampen öffnen sich

Rauf auf die Fähre, Gepäck runter vom Motorrad, endlose Treppen und diverse Fahrstühle später beziehe ich endlich meine Kabine. Geschafft!

 

IMG_20190402_213313
Meine Doppelkabine – Einzelbelegung
IMG_20190402_214358_683
Duschen und dann ins Bett

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.