…unterwegs in Santiago 2

Nach der Silvesternacht, die wir auf dem Dach unseres Hochhauses im 24. Stock verbrachten brachen wir erst am späten Vormittag auf.

Die Stadt ist ruhig, fast alle Läden, Restaurants, etc. sind geschlossen. Zu Fuß gingen wir am Rio Mapocho entlang in Richtung „Sanhattan“, so wird hier das Bankenviertel genannt. Ursprünglich ironisch gemeint, hat sich der Begriff inzwischen eingebürgert.
(Fotojournal)

20130101-200301.jpg
Pferd von Botero

20130101-200417.jpg

20130101-200431.jpg
Brunnen zur Erinnerung an 150 Jahre deutsche Einwanderung

20130101-201226.jpg
Entlang des Flusses gibt es viel Kunst zu entdecken. Besonders interessant der „Skulpturenpark“.

20130101-201513.jpg

20130101-201521.jpg

20130101-201528.jpg

20130101-201535.jpg

20130101-201544.jpg

20130101-201600.jpg

20130101-201606.jpg

20130101-201613.jpg

20130101-201632.jpg

20130101-201814.jpg
Irgendwo im Stadteil Providencia gesehen

Ein Gedanke zu „…unterwegs in Santiago 2“

  1. Beim Ansehen der schönen Fotos kommen mir immer Urlaubsgedanken. Der schöne blaue Himmel und der Sonnenschein. Und in Deutschland nur Sch…….. um die 7-10 Grad am Tage – grau, Regen und nachts ist es nicht viel kälter. Euch eine schöne Zeit. Liebe Grüße Heike

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.