Tabas – Süd Chorasan, Iran

Fotos

Ich hatte mir vorgenommen nach Tabas zu fahren, obwohl der Ort in den einschlägigen Reiseführern wie Lonely Planet noch nicht einmal erwähnt wird.

Warum? Zunächst einmal reizen mich Wüsten. An keinem Ort sieht man so deutlich den Unterschied zwischen lebensfeindlicher Welt, Wüste, und Leben, Paradies, so deutlich wie in der Wüste. Soeben noch ist da die brennende Hitze, der heiße Atem des Wüstenwinds, dann gibt es etwas Wasser, schon (oft wie mit dem Lineal gezeichnet) ist dort Grün, sind dort Schatten spendende Sträucher oder Bäume, der Wind kühlt auf einmal und Vögel singen.

Diesen Gegensatz finde ich faszinierend; und wenn man sich dann noch im Iran befindet wo der Begriff Paradies seinen Ursprung hat und wo die Park- und Gartenkultur ein wichtiger Bestandteil des kulturellen Selbstverständnisses ist, dann muss ich einfach in die Wüste fahren, um eben genau dies zu erleben.

Ein wenig Internet-Recherche bei der Vorbereitung der Reise und mir war klar, es gibt dort einen Canyon und heiße Quellen die ich unbedingt sehen muss.

Und es hat sich gelohnt.

Noch etwas Interessantes gibt es in der Nähe von Tabas zu sehen:

Die Reste des amerikanischen Versuchs der Geiselbefreiung „Eagle Claw„.

Ein merkwürdiger Ort. Einerseits mit Stacheldraht weiträumig umzäunt, andererseits gelangt man eben doch recht leicht auf das Gelände, kann dort problemlos herumspazieren, anfassen und fotografieren. Ich habe Iraner beobachtet wie sie herumliegende Metallteile durch die Gegend und in einen Flugzeugrumpf hineinwarfen. Irgendwie wurde ich auch den Eindruck nicht los, dass bei dieser Zurschaustellung sehr viel Inszenierung dabei ist. Die Helikopterrümpfe sahen frisch gestrichen und irgendwie arrangiert aus.

Dann habe ich noch Wüste erlebt so wie wir sie uns üblicherweise vorstellen: gewellte Sanddünen, an deren Kämmen der Wind Sandfahnen abreißt.

Bei der Abfahrt mit der Bahn von Tabas nach Mashad gab es im Bahnhof von Tabas noch eine wunderbare Musikvorstellung im Büro der Bahnhofspolizei.

Musik, wie sie auf der Polizeiwache im Bahnhof Tabas live gespielt wurde

IMG-20180425-WA0120

Musik-Video

Ein Gedanke zu „Tabas – Süd Chorasan, Iran“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.