Von Trujillo zur Cordillera Blanca

24.06.2013

Streckenübersicht PDF-Datei

Fotos bei flickr

KML-Datei für Google Maps

KMZ-Datei für Google Earth

GPX-Datei

Trujillo nach Caraz
Von Trujillo nach Caraz

Die heutige Fahrt soll zunächst über die Panamericana nach Süden bis ungefähr zur Stadt Chimbote führen, dort links – nach Osten – abbiegen und durch ein immer enger und schmaler werdendes Tal (Cañon del Pato) über die Cordillera Negra hinauf in das Santa-Tal zur Cordillera Blanca führen. Ziel soll möglichst Huaraz, die wichtigste Stadt im Santa-Tal sein.

Über die Strecke konnte ich in Erfahrung bringen, dass die ersten ca. 30 km in die Sierra hinein noch asphaltiert sind, aber dann beginnt die Schotterpiste; diese soll durch eine sehr schmale Schlucht mit vielen, vielen Tunneln schließlich über die Sierra hinweg in den Callejón de Huaylas führen. Dann also los, das ist genau das was mir gefällt…..

Huaraz und die Umgebung sind besonders beliebt bei Bergsteigern, Trekkern und Wanderern. Dort befindet sich auch der Huascaran, der mit 6.768 m höchste Berg Perus.

Zunächst also durch die Küstenwüste bis zum Abzweig nördlich von Chimbote.

Küstenwüste
Landschaft an der Panamericana
Landschaft an der Panamericana
Landschaft an der Panamericana
Der erste Tunnel - hinein in die Cordillera Negra
Der erste Tunnel – hinein in die Cordillera Negra
Bastmatten- und Lehmziegelhütten am Straßenrand
Bastmatten- und Lehmziegelhütten am Straßenrand
Pastores - Schafhirten
Pastores – Schafhirten
Cordillera Negra
Cordillera Negra
Cañon del Pato
Cañon del Pato
Die Polizei wünscht Gute Reise und hofft auf eine baldige Wiederkehr!
Die Polizei wünscht Gute Reise und hofft auf eine baldige Wiederkehr!
Brücke im Cañon
Eine der zahlreichen Brücken
Kleine Kapelle am Wegesrand
Kleine Kapelle am Wegesrand
Friedhof
Friedhof
Unbenannt
…noch eine Kapelle
Rio del Pato
Die Schlucht wird immer enger
Unbenannt
Grandioser Himmel
Tunnel
Einer der zahlreichen Tunnel
Unbenannt
…und noch ein Tunnel!
...immer enger!
…immer enger!
Kohlenmine
Kohlenmine
Kohlenmine
Kohlenmine
Kohlenmine
Kohlenmine
Gegenverkehr
Gegenverkehr im Tunnel
Unbenannt
In den Hang gegraben
Linienbus
Linienbus
Es wird langsam dunkel
Es wird langsam dunkel
Unbenannt
Eines der wenigen anderen Fahrzeuge auf der Strecke
Unbenannt
Unbenannt
Unbenannt
Nicht mehr weit bis Caraz im Santa-Tal. Bis Huaraz werde ich es heute nicht mehr schaffen.
Unbenannt
Blick aus dem Hotelzimmer auf die Hauptstrasse in Caraz
Unbenannt
Ein kleiner Abendspaziergang im Zentrum

Diese Strecke war wirklich großartig!!! Von der Pazifikküste durch ein zu Anfang noch breites und grünes Tal hinauf in die Cordillera Negra, in ein immer enger werdendes Tal mit zahlreichen Brücken, Tunneln, Wasserfällen und Schluchten bis zum Santa-Tal nach Caraz. Von dort konnte ich am Abend noch die Gletscher und Schneehänge der Cordillera Blanca sehen.

Eine anstrengende Tour über eine größtenteils unbefestigte Straße, zahlreiche, endlos erscheinende Kurven und Tunnel, von der fruchtbaren Taloase am Pazifik durch die kargen Berge in ein Hochtal, das durch 6.000 m hohe Berge begrenzt wird. Einfach super!

 

Caraz
Blick auf den Huascaran, den höchsten Berg Perus.
Von Trujillo nach Caraz
Von der Pazifikküste zu den Gletschern im Santa-Tal

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.