Ingapirca – Inkafestung im Süden Ecuadors

19.06.2013

Streckenübersicht (PDF)

Fahrtstrecke (Google Maps)

Auf der Strecke von Quito nach Cuenca liegt etwas abseits der Straße eine wirklich beeindruckende Inkafestung, Ingapirca.

Es handelt sich hierbei um die größte Inkaruine in Ekuador. Ganz erstaunlich, wie sorgfältig und passgenau die Rundmauern (!) konstruiert sind. Die Anlage befindet sich auf einem Plateau, das weit sichtbar in ein Tal hineinreicht.

Das Album dieses Tages – 19.06.2013 – befindet sich hier:

Fotos bei flickr

 

 

 

 


Die Festung liegt etwas abseits der Straße. Die Abzweigung befindet sich im Ort El Tambo. Dort gibt es eine Sehenswürdigkeit für Eisenbahnfreunde.

IMG_4574
Touristischer Schienenbus bei Ingapirca
IMG_4575
Touristischer Schienenbus bei Ingapirca
IMG_4576
Touristischer Schienenbus bei Ingapirca
IMG_4577
Touristischer Schienenbus bei Ingapirca
P1060691
Touristischer Schienenbus bei Ingapirca
P1060688
Touristischer Schienenbus bei Ingapirca
P1060689
Touristischer Schienenbus bei Ingapirca

P1060690

3 Kommentare zu „Ingapirca – Inkafestung im Süden Ecuadors“

    1. Hallo Heike,

      besonders beeindruckend ist die Leistung der Erbauer, wenn man sich mal vorstellt, mit welchen Werkzeugen (Mitteln) solch wunderbar geformte Rundung geschaffen wurde.

      Liebe Grüße
      Albrecht

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.